Seminar: Nachhaltigkeit in der Anlageberatung

Article • Bank-, Versicherungs- und Wertpapieraufsichtsrecht von Raphael Toman

Die Abfrage von Nachhaltigkeitpräferenzen wird für Anlageberater ab 2.8.2022 zur Pflicht und stellt vor neue Herausforderungen. Mit der Änderung der MiFID-II Richtlinie im Rahmen der Umsetzung des EU-Aktionsplans "Finanzierung nachhaltigen Wachstums" wird der Inhalt von Beratungsgesprächen somit um die Fragen, ob und welcher Mindestanateil eins Portfolios nachhaltig veranlagt werden soll erweitert.

Erfahren Sie, wie Sie das Thema optimal im Beratungsgespräch umsetzen, Nachhaltigkeitsziele Ihrer Kunden richtig einordnen, Ergebnisse sicher dokumentieren und Haftungsrisiken bei einer unzureichenden Abfrage vermeiden.

Das Programm im Überblick: 

  • Aktuelles zur EU-Taxonomie und Offenlegungsverordnung
  • Nachhaltigkeitsbegriffe: Was ist schon nachhaltig?
  • Die neuen Pflichten des Beraters
  • Verhältnis Geeignetheitsprüfung zu Nachhaltigkeitspräferenzen
  • Dokumentation
  • Ablauf des künftigen Beratungsgesprächs
  • Risiken einer unzureichenden Abfrage
  • Ausblick: Womit man in den nächsten Jahren rechnen muss

Hier gehts zur Anmeldung.

 

Das Team
Raphael Toman
Associated Partner / Bank-, Versicherungs- und Wertpapieraufsichtsrecht, Compliance & Interne Untersuchungen, Kapitalmarktrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht & Regulatory, IP & Datenschutz, Legal Tech
Raphael betreut vorwiegend Finanzdienstleister in Verfahren vor Zivil- wie Verwaltungsgerichten sowie bei regulatorischen Fragestellungen, Geldwäscheprävention sowie Krypto­währungen. Er unterstützt MandantInnen aus verschiedenen Branchen in (grenzüber­schreitenden) streitigen Verfahren.

Universität Wien, Rechtswissenschaftliche Fakultät (Mag. iur. 2011; Dr. iur. 2019)
New York University, Leistungsstipendium der Universität Wien (LL.M. 2017)
Zulassung als Rechtsanwalt auch in New York (2017)
Stagiaire bei der International Chamber of Commerce (2018)