BRANDL TALOS berät VitreaLab bei siebenstelliger Seed-Finanzierungsrunde

Press release • Venture Capital & Start-ups von Roman Rericha, Adrian Zuschmann

VitreaLab hat im Rahmen einer Seed-Finanzierungsrunde ein Millioneninvestment erhalten. Neben den Bestandsinvestoren APEX Ventures und IST cube haben sich auch Hermann Hauser und primeCROWD beteiligt.

Das Ende 2018 von Chiara Greganti und Jonas Zeuner gegründete Wiener Startup VitreaLab arbeitet an Lösungen, die Energieeffizienz und Bildqualität von Smartphone-Displays zu verbessern und holografische Displays zu realisieren. Mit den Investmentmitteln sollen nun die Prototypen von VitreaLab weiterentwickelt und das bestehende IP-Portfolio erweitert werden.

VitreaLab vertraute hier, wie auch schon bei der Pre-Seed-Finanzierungsrunde im Herbst 2019, auf die Expertise von BRANDL TALOS. Das Team bestand aus Partner Roman Rericha und Rechtsanwaltsanwärter Adrian Zuschmann.

Das Team
Roman Rericha
Partner / Gesellschaftsrecht & Transaktionen, Venture Capital & Start-ups, Fund Formation
Roman betreut komplexe, grenzüber­schreitende M&A- und Private Equity-Transaktionen. Er unterstützt regelmäßig ausländische und österreichische Venture Capital-Fonds iZm Investments in Österreich sowie Start-ups bei Large Scale-Finan­zierungsrunden.

Universität Wien, Rechtswissenschaftliche Fakultät (Mag. iur. 2005)
Fakultät der Wirtschaftswissenschaften, (Mag. rer.soc.oec. 2007)
Adrian Zuschmann
Attorney at Law / Gesellschaftsrecht & Transaktionen, Venture Capital & Start-ups
Adrian berät und vertritt inländische und ausländische institutionelle und strategische Investoren, Gründer und (Start-Up-) Unternehmen im Zusammenhang mit Finanzierungsrunden, M&A-Transaktionen, Investitionen in Portfoliounternehmen und Exit-Transaktionen.

Ein zweiter Fokus liegt in der Beratung österreichischer Fondsinitiativen bei der Gründung und Strukturierung von Fonds sowie iZm deren laufenden operativen Angelegenheiten.

Queen Mary University of London (MSc Law & Finance 2020)
Universität Wien, Rechtswissenschaftliche Fakultät (Magister iuris 2015)