Unschuldig und dennoch bestraft

Article • Prozessführung von Alexander Stücklberger

Freigesprochene bleiben nach jahrelangen Verfahren oft auf einem Berg an Anwaltskosten sitzen. Juristen fordern deshalb eine angemessene staatliche Entschädigung. Die Regierung will darüber verhandeln.

» Das heißt aber nicht, dass es nicht trotzdem mehr als fair wäre, die aktuelle Regelung zu ändern. Sie führt regelmäßig dazu, dass Unbescholtene finanziell ruiniert sind. Auch in medial weniger bekannten Fällen passiert das laufend. «
Alexander Stücklberger

Argumente gegen die Reform gibt es kaum – abgesehen davon, dass ein Kostenersatz die Staatskasse belasten würde.

» In der Praxis könnte eine Reform theoretisch dazu führen, dass die Staatsanwaltschaft zweifelhafte Verfahren seltener anklagt und von Testballons absieht. Das kann man aber auch positiv sehen. «
Alexander Stücklberger

Den gesamten Artikel finden Sie in der Ausgabe von ”der Standard” vom 16.01.2023.

Das Team
Alexander Stücklberger
Partner / Wirtschaftsstrafrecht, Arbeitsrecht, Compliance & Interne Untersuchungen, Legal Tech
Alex ist spezialisiert auf die Vertretung von Unternehmen sowie deren Führungskräften in komplexen Strafsachen und damit verbundenen gesellschafts- und arbeitsrechtlichen Streitigkeiten. Er leitet interne Untersuchungen und berät Unternehmen in arbeitsrechtlichen Fragen. Das renommierte Anwaltsranking Legal 500 führt Alex als "Rising Star" im Wirtschaftsstrafrecht.

Universität Wien, Rechtswissenschaftliche Fakultät (Magister iuris 2016)
Latest insights zu
Prozessführung