Stephan Strass

Attorney at Law

About Stephan Strass
Stephan berät institutionelle und strategische Investoren sowie Unternehmen bei Akquisitionen, Finanzierungsrunden, Joint Ventures und Exit-Transaktionen. Er ist Co-Autor von Kommentaren zum EU-Verschmelz­ungsgesetz und Investmentfondsgesetz sowie Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen.

Harvard Law School, Cambridge, Massachusetts, USA, Master of Laws (LL.M. 2019)
Universität Wien, Rechtswissenschaftliche Fakultät, (Magister iuris 2015)
Working highlights
Beratung führender nationaler und internationaler Leisure & Entertainment-Unternehmen (B2B, B2C) und PE-Fonds bei zahlreichen Transaktionen sowie Finanzierungen im Leisure & Entertainment-Sektor
Beratung zahlreicher renommierter PE/VC-Fonds und Business Angels bei Investitionen in Start-ups
Beratung des Verkäufer-Konsortiums, inklusive Farallon, Global Health Investment Fund, Wellington Partners und Ventech beim Verkauf von Themis an Merck Sharp Dohme
Beratung der Sportradar AG beim Einstieg von CPPIB und TCV
Latest insights by
Stephan Strass
BRANDL TALOS berät Gesellschafter von Allcyte beim Verkauf an Exscientia
Press release • Gesellschaftsrecht & Transaktionen von Roman Rericha, Stephan Strass, Céline Dobnikar
Exscientia, ein im klinischen Bereich führendes Pharmatech-Unternehmen, erwirbt Allcyte, einen Vorreiter in der auf künstlicher Intelligenz (KI) basierenden Präzisionsmedizin. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt üblicher regulatorischer Genehmigungen.
BRANDL TALOS berät Sportradar bei der Akquisition von InteractSport
Press release • Gesellschaftsrecht & Transaktionen von Thomas Talos, Stephan Strass, Sonam Schima, Céline Dobnikar
BRANDL TALOS hat die Sportradar Group, einen weltweit führenden Anbieter von Sportdatenanalysen und Sport-Entertainment-Lösungen, bei der Übernahme der InteractSport Group beraten. Die InteractSport Group ist ein Sportdaten- und Technologieunternehmen mit Sitz in Australien und England, das Partnerschaften mit einer Reihe führender Sportorganisationen unterhält und sich insbesondere auf Cricket spezialisiert hat. Das Closing der Akquisition steht unter dem Vorbehalt üblicher Bedingungen und regulatorischer Genehmigungen und wird für Q2/2021erwartet.


Berauschend unberauschend: CBD fällt unter die EU-Warenverkehrsfreiheit
Article • Gesellschaftsrecht & Transaktionen von Thomas Talos, Stephan Strass
Kosmetika, Lebensmittel und Medikamente mit Cannabidiol (CBD) - einem nicht psychoaktiv wirkenenden Inhaltsstoff der Hanfpflanze - sind in den vergangen Jahren zunehmend beliebter geworden. Die Rechtslage idZ ist jedoch weitgehend unklar. Der EuGH hat nunmehr eine wesentliche Rechtsfrage geklärt: CBD ist kein Suchtmittel und fällt unter die Warenverkehrsfreiheit...